Coachingprogramm für den Umgang mit toxischen Persönlichkeit

Wir wünschen uns eine Umgebung, in der wir uns wohl fühlen mit Menschen, denen wir vertrauen können. Wir kommunizieren in angemessener Weise unsere Wünsche und Konflikte klären wir auf der Basis des gesunden Menschenverstands aus.

Meistens gelingt uns das. Aber so sehr wir auf unseren Umgang achten, früher oder später werden wir ihnen begegnen: Die Menschen, die eben nicht so denken und fühlen. Sie missachten die ungeschriebenen Spielregeln des Lebens und verhalten sich wie der Elefant im Porzellanladen. Und die Scherben, die sie hinterlassen, nehmen sie nur beiläufig zur Kenntnis. Haben sie denn kein Verantwortungsbewusstsein? Kennen Sie kein Schuldgefühl? Genauso ist es.

Was ist eine toxische Persönlichkeit?

Eine toxische Persönlichkeit ist nicht nur jemand, mit dem man schwer auskommen kann. Es ist nicht der cholerische Chef oder die zickige Kollegin. Es ist auch nicht die eifersüchtige Schwiegermutter. Die toxische Person lebt in ihrer eigenen Welt, und diese Welt ist voller Streitigkeiten und Hass.  Dadurch schaffen diese Personen eine Sphäre von Konflikten um sich herum, die wie ein unsichtbares Spinnennetz wirkt, an dem man nur zu leicht kleben bleiben kann. In den meisten Fällen ist es besonders schwierig, objektiv zu bleiben. Auch innerhalb einer Familie kann es eine toxische Persönlichkeit geben, was schnell zu ernsthaften Spannungen führt. Nicht selten wird die ganze Familie von diese Streitigkeiten gezogen. Auch innerhalb einer Familie kann es eine toxische Persönlichkeit geben, was schnell zu ernsthaften Schwierigkeiten führt. Die betroffenen Personen stehen dann oft vor einem Scherbenhaufen von zerbrochenen Beziehungen und wirtschaftlichem Schaden.

Wie macht sich eine toxische Beziehung bemerkbar?

Schätzungen gehen davon aus, dass jeder 5. unter uns unter dem Einfluss einer toxischen Persönlichkeit steht. Höchstwahrscheinlich haben auch Sie solch eine Person in Ihrer Firma oder Familie. Hoffentlich haben Sie Mittel und Wege gefunden, mit ihr umzugehen. Wenn nicht, dann kostet genau diese Person Sie Zeit, Geld und Nerven. Möglicherweise sind Sie auch persönlich involviert. Eine toxische Beziehung kann sich ausgesprochen negativ auf Ihr Leben auswirken. Ihr gesamtes Wohlbefinden, Ihr Erfolg und Glück im Leben und sogar Ihre Gesundheit können davon betroffen sein. Toxische Beziehungen sind oft komplex und stellen für die Betroffenen eine enorme Herausforderung dar.
Falls Sie sich nun fragen, ob Sie zu den Betroffenen gehören, können Sie in einem einfachen Test herausfinden, denn die Symptome sind recht spezifisch.

  • Haben Sie starke Stimmungsschwankungen, für die es scheinbar keine Erklärung gibt?
  • Kennen Sie Zeiten, in denen Sie sich ohne erkennbaren Grund deprimiert fühlen?
  • Sind Sie manchmal tagelang besonders aktiv?
  • Gibt es Lebensbereiche, in denen Ihnen scheinbar einfach „alles schief geht“?
  • Fühlen Sie manchmal ohne ersichtlichen Grund krank?
  • Werden Sie von bestimmten Personen besonders stark getriggert?
  • Gibt es jemanden, der Ihnen das Gefühl gibt, dass Sie „schlecht“ oder „unfähig“ sind?

Wenn Sie zwei oder mehr Fragen mit „ja“ beantworten können, dann ist es wahrscheinlich, dass Sie in den Konfliktbereich einer toxischen Persönlichkeit stehen. Ob dies wirklich auf Sie zutrifft, kann einem persönlichen Gespräch abgeklärt werden.
Für den Umgang mit diesem Menschentypus gibt es einiges zu wissen. Denn die toxische Persönlichkeit tickt tatsächlich anders als Menschen wie Sie und ich. Die Basis des „gesunden Menschenverstands“ funktioniert, wenn beide Seiten bereit sind, zuzuhören und an Lösungen zu arbeiten. Natürlich gibt es heftige Konflikte im Leben, in denen dies offensichtlich nicht möglich ist. Bei einer Auseinandersetzung mit der toxischen Persönlichkeit ist dies aber trauriger Alltag. Eine sachliche Diskussion mit ihr schier unmöglich. Dies ist ein Grund mehr, ihr mit diplomatischer Entschlossenheit zu begegnen.

Das können Sie sofort tun

  1. Vermeiden Sie Feindbilder und Schuldzuweisungen. Es bringt rein gar nichts, sich um Recht oder Unrecht zu streiten, wenn die Einsicht fehlt.

    2. Distanzieren Sie sich zumindest zeitweise von der Umgebung in der Sie sich unwohl fühlen. Gehen Sie spazieren oder ins Kino. So schöpfen Sie Kraft für Ihre Arbeit und die Familie.

    3. Lassen Sie sich nicht zu unüberlegten Reaktionen hinreißen, die Sie später bereuen könnten. Bevor Sie in die Luft gehen, atmen Sie einfach einmal durch und versuchen Sie, besonnen zu bleiben.

    4. Schaffen Sie eine Nische in Ihrem Leben, in der sich sicher fühlen können. An diesem Wohlfühlort (am besten das Schlafzimmer) besprechen Sie keine negativen Ereignisse, denn hier sollten Sie sich erholen.

Wie kann mir ein Programm bei der Handhabung einer toxischen Beziehung helfen?

Wir befassen uns intensiv mit diesem Menschentypus und lernen seine spezielle Sicht auf die Welt kennen.
Auf Sie wartet spannende Detektivarbeit, die garantiert einige Überraschungen zu bieten hat. Dabei werden Sie das Verhalten Ihrer Mitmenschen und natürlich auch Ihre eigenen Reaktionen unter die Lupe nehmen. So entschärfen wir Konfliktpotentiale von Grund auf und schaffen nach und nach Erleichterung von dem Druck. Am Ende des Programms werden Sie gestärkt und für derartige Konflikte gewappnet sein. Sie erarbeiten sich gemeinsam mit mir Lösungen für den Umgang mit der toxischen Persönlichkeit. Zu jedem existierenden Konflikt werden Sie Strategien finden, um diese Lebensbereiche umfassend zu bereinigen.

Zum Inhalt

  • Die geniale ARKV- Formel – Die Grundlagen der zwischenmenschlichen Kommunikation. So gelingt die Verständigung ohne Missverständnisse.

  • Es geht auch ohne Streiten – Wie man Konflikte rechtzeitig erkennt und entschärft

  • Warum ist das Leben für manche Menschen eine ständige Achterbahnfahrt, die sogar krank macht?

  • Wir vergleichen: Was sind die charakteristischen Zeichen der toxischen Persönlichkeit? Und wie genau verhält sich eine geistig gesunde Person?

  • Warum verunsichern uns manche Menschen so stark, dass wir mitunter fatale Fehler machen?

  • Raus aus der Opferrolle – Wie können  wir gegen Angriffe von toxischen Menschen wehren?

  • Wie schaffen wir uns eine Umgebung, in der wir uns geschützt sind vor toxischen Einflüssen und Störungen?